Nena

Modern, inspirierend, mit einer Prise Retro und großer Faszination – das sind die Dessins von Nenas erstem kreativen Auftritt im Wohnbereich, der Tapetenkollektion NENA by marburg. Deutschlands erfolgreichster weiblicher Popstar hatte schon immer ein sicheres Gespür für Hits – akustisch wie optisch. Jetzt trifft sie auch auf der Wohnbühne perfekt den Geschmack von mehr als einer Generation. Mit Tapeten, bei denen man auf den ersten Blick zum Fan wird.

„Wunder gescheh’n“ heißt einer von Nenas Hits, dessen Aussage sie mit der Kollektion NENA by marburg nun auch im Interieur überzeugend unter Beweis stellt. Mit insgesamt 61 Varianten entfaltet die Tapeten-Serie ihre Faszination – als Solo eines ihrer markanten Muster genauso wie im Zusammenspiel aufeinander abgestimmter Dessins und Unis. Als Zugabe hält die Kollektion sieben Digitaldrucke bereit.

 

L1000152_1.jpg
Marburg - Nena

Vier zentrale Motive geben optisch den Ton an:

Ein Zebramuster mit sanft verlaufenden Kontraststreifen, das optisch auf Nenas erste Band „The Stripes“ und ihre entsprechend gemusterten Kulthosen verweist. Das Spektrum dieses Dessins reicht von ausdrucks-starkem Pink-Weiß-Schwarz bis zu elegantem Silber-Greige-Mokka.

 

1.jpg
Marburg - Nena

Ein dreidimensionales Kaleidoskop aus geometrischen Formen entfaltet – mit etwas Abstand betrachtet – eine optische Wellenbewegung. Dieser Effekt überzeugt in breit gefächerter Farbpalette, die von einer gemütlichen Ocker-Grau-Schwarz-weiß-Kombination über klares Weiß-Blau-Petrol bis zu modischen Marsala-Tönen reicht. Feine silberne Akzente setzen allen Varianten Glanzlichter auf.

IANP2159_2.jpg
Marburg - Nena

Mit den „schielenden Augen" erlebt das Dessin der 70er-Jahre sein zeitgemäßes Comeback. Die großen farbigen Kreise finden ihre getupfte Entsprechung im Fond, auf dem es fein gepunktet und Ton-in-Ton rund geht. Die stilistische Bandbreite umfasst den geschickt aktualisierten Klassiker in Braun, Gelb und Orange genauso wie sanfte Versionen pudriger Pastelltöne oder moderne Eleganz in edlem Grau-Silber-Anthrazit.

01.jpg
Marburg - Nena

Wie modern interpretierte Paisleys wirken die verschieden großen Tropfenformen, die sich als viertes Motiv zum organischen Gesamtbild fügen. Ihre Farbskala reicht von poppigem Grasgrün-Orange-Pink über ausdrucksstarkes Marsala-Violett-Anthrazit bis zu den luxuriös wirkenden Non-Colours Sand-Elfenbein-Perlmutt.

Nach oben